20.01.2020 VU/brennender PKW, B50

Am 20.01.2020 um 17:48 Uhr wurde die Feuerwehr Oberweis zu einem brennenden PKW auf der B50, Abfahrt Mettendorf alarmiert. Auf der Anfahrt kam die Information das es sich um einen Verkehrsunfall mit 4 verletzten Personen, sowie dem brennenden PKW, handelt.
Daraufhin wurde die Feuerwehr Baustert zur Unterstützung alarmiert. 
Beim Eintreffen der Einsatzstelle betreute der Rettungsdienst schon die verletzten Personen.
Es wurde umgehend mit der Brandbekämpfung am PKW begonnen, ein Trupp unter schwerem Atemschutz brachte den Schnellangriff mit Schaummittelpistole zum Einsatz und der brennende PKW konnte zügig gelöscht werden.
Zeitgleich wurden mit der Feuerwehr Baustert zusammen, die B50 in beide Richtungen voll gesperrt, sowie die Einsatzstelle ausgeleuchtet.
Die Straßenbauverwaltung wurde wegen der tiefen Temperaturen zur Einsatzstelle gerufen, um die weitere Eisbildung an der Unfallstelle zu verhindern und der Bereich der Einsatzstelle wurde mit Salz gestreut.
Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Oberweis und Baustert, sowie die FEZ in Wolsfeld, der Rettungsdienst aus Neuerburg und Bitburg mit Notarzt, die Polizei Bitburg und die Straßenmeisterei.

08.01.2020 Gebäudebrand Mühlbach

Zum ersten Einsatz dieses Jahres wurden wir zu einem Gebäudebrand in Mühlbach alarmiert. Einsatzsstichwort: Gebäudebrand, Personen in Gefahr / Verletzte (B3)
Zeitgleich mit Baustert erreichten wir die Einsatzstelle.
Bei der Erkundung konnte festgestellt werden, das sich keine Personen mehr im Objekt aufhielten und es keine Verletzten gab.
Aufgrund der starken Verrauchung in den Nebengebäuden sowie im Wohnhaus setzte die Feuerwehr Baustert einen Trupp unter schwerem Atemschutz zur Erkundung / Brandbekämpfung im inneren des Gebäudes ein.
Die Feuerwehr Oberweis stellte den Sicherheitstrupp und baute zeitgleich einen weiteren Löschangriff in Bereitstellung zur Rückseite des Gebäudes auf.
Von nachrückenden Feuerwehren sowie von der Feuerwehr Oberweis wurden im Laufe des Einsatzes weiter Atemschutztrupps in dem Gebäudekomplex eingesetzt.
Der Brand konnte auf das vorgefundene Ausmaß beschränkt und dann auch zügig gelöscht werden.
Im Wohnhaus sowie in den Nebengebäuden wurden aufgrund der starken Verrauchung, ein Druckbelüfter zur Entrauchung eingesetzt.

Im Einsatz befanden sich ca. 65 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus
Oberweis, Baustert,Bettingen, Mühlbach, Biersdorf, Bitburg Mitte, Stahl, Neidenbach sowie Sülm mit dem GW Atemschutz, die Wehrleitung Bitburger Land, FEZ (Feuerwehreinsatzzentrale) Wolsfeld, der Rettungsdienst und die Polizei.